zurück –
ACZEPTA HAUS MÜNCHTAL
Ein Gestaltungskonzept für die Senioreneinrichtung
Zur Erstellung eines Gestaltungskonzepts wird der Istzustand des Hauses, insbesondere der Innenräume analysiert und reflektiert. Zu diesem Zweck wird eine Fotodokumentation erstellt. Eine künstlerisch-wissenschaftliche Bildanalyse wird im Sinne einer ästhetischen Expertise die Sinnstruktur des Istzustandes rekonstruieren. Darauf aufbauend wird ein künstlerisches Konzept erarbeitet. Das Konzept umfasst Gestaltungs-Leitlinien / -Charakteristika und exemplarische Umsetzungsvorschläge.

Ziel ist, einen „Wohnimpuls“ zu kreieren. Die Analyse erweitert die Perspektive und schärft zugleich den Blick für die Außenwahrnehmung des Unternehmens.
 
Carl-Netter-Realschule Bühl 2010 – 2011
Schülerarbeitsgruppe: Versuch mit Perserteppichen